Naturheilpraxis Susanne Werner

Wir bringen Sie in Balance

Infothek

Bioresonanztherapie

Die Bioresonanzmethode ist ein spezielles Diagnose- und Therapieverfahren, deren wesentliche Grundlagen durch die neuesten Erkenntnisse in der Quanten- und Biophysik bestätigt werden. Mit dem Bicom Gerät können in vielen Fällen die tatsächlichen, oft versteckten Ursachen der Erkrankung herausgefunden werden.

Auf uns moderne Menschen wirken heute vielerlei Belastungen ein: Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe und Farbstoffe, belastetes Trinkwasser, Umweltgifte, Elektrosmog und vieles mehr .
Diese Belastungen bringen den menschlichen Organismus aus dem Gleichgewicht und bringen das sprichwörtliche Fass zum Überlaufen. Das zeigt sich in Form von Störungen des Allgemeinempfindens bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Erkrankungen.
Oft ist eine Diagnose mit herkömmlichen Methoden nicht möglich.

Grundsätzlich verfügen wir über große Selbstheilungskräfte, sodass auch außergewöhnliche Einflüsse auf den Körper ausgeglichen werden können. Wenn allerdings zuviele oder zu schwere Belastungen über einen längeren Zeitraum auf uns einwirken, kann das empfindliche System gestört oder blockiert werden.

Es wurde inzwischen nachgewiesen, dass Zellen mittels "Lichtblitzen" miteinander kommunizieren. Sie tauschen über bestimmte Frequenzen Informationen aus.  In einem gesunden Körper funktioniert dieser Informationsaustausch ungehindert. Belastende Einflüsse können die Kommunikation stören. Unerklärliche Symptome können auftreten.

Mit dem Bioresonanzgerät können solche Belastungen und ihre Auswirkungen erfasst und mit entprechenden Frequenzmustern behandelt werden. Völlig schmerzfrei, während Sie entspannen.

Die Anzahl der Behandlungen hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel sollten Sie mit 6 bis 10 Behandlungen rechnen.



Migränetherapie nach Kern

Die Kopfschmerz- und Migränetherapie nach Kern umfasst drei Elemente:

  • Manuelle Behandlung
  • Bewegungsschulung
  • Mentaltraining

    Die Schmerzqualität und Symptome der Kopfschmerzen werden lokalisiert und analysiert.
    Durch Palpation  wird es möglich, die Migränesymptome bestimmten anatomischen Strukturen zuzuordnen, die dann gezielt behandelt werden.

    Im zweiten Schritt bekommen Sie Selbsthilfemöglichkeiten wie Entspannungs- und Mentaltechniken an die Hand. Auch mit speziellen Dehnungs- und Bewegungsübungen können  Sie den Kopfschmerz positiv beeinflussen.


Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Sie geht von der Lebensenergie des Körpers aus (Qi), die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen fließt und Einfluss auf alle Körperfunktionen hat. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Stiche in auf den Meridianen liegende genau definierte Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden.

Vor allem bei Schmerzen hat sich die Akupunktur bewährt und wird mittlerweile auch von der Schulmedizin weitgehend akzeptiert.

Nach einer ausführlichen Anamnese erstelle ich einen Therapieplan, der die zu stechenden Punkte definiert. Bei Angst vor Nadeln ist alternativ auch eine Akupressur denkbar, bei der die Punkte nicht genadelt, sondern mit Druck massiert werden.

Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Schwere und Dauer der Erkrankung. Akute Störungen können oft schnell behoben werden, bei chronischen Erkrankungen kann die Behandlung länger dauern. Sie sollten auf jeden Fall mit 6 bis 10 Behandlungen rechnen.